Calypso Verlag
  Home   Der Verlag   Programm   Presse   Kontakt
Calypso Verlag   Calypso Verlag   Calypso Verlag   Calypso Verlag   Calypso Verlag  
Calypso Verlag
Calypso Verlag
Calypso Verlag Calypso Verlag

Pressemitteilungen

9. Mai 2016

Konjunkturumfrage 2016: Au-pair ist in Deutschland und in aller Welt gefragt

Obwohl Austauschprogramme wie Freiwilligenarbeit, Work and Travel und Auslandspraktika ebenfalls beliebt sind, steht Au-pair bei jungen Deutschen weiter hoch im Kurs. Nach Deutschland kamen 2015 rund 12.000 Au-pairs aus dem Ausland, das waren erneut 1.000 mehr als im Jahr zuvor.

Was ist dran an den Berichten über schlecht behandelte Au-pairs oder über Partys, die im Haus der Gasteltern aus dem Ruder laufen? Ist das an der Tagesordnung oder sind das Ausnahmen? Wie steht es um das Au-pair-Wesen? Aktuelle Daten und Informationen zu Au-pairs und Gastfamilien stellt die Umfragestudie „Au-pairs in Deutschland und weltweit“ des Au-pair-Versicherers Dr. Walter bereit.

Herkunft und Aufenthaltsorte von Au-pairs
Von den insgesamt 12.000 Au-pairs waren rund 6.500 aus Europa, die meisten aus Spanien, Italien und Frankreich. Doch auch von außerhalb der EU kommen viele Au-pairs: 2015 vergaben deutsche Botschaften deutlich über 5.000 Au-pair-Visa, rund 500 mehr als im Jahr zuvor. Häufige Herkunftsländer sind die Ukraine, Georgien oder Nepal; aber auch in China, Tansania oder Indonesien haben junge Leute Interesse an Au-pair in Deutschland.

Bei der Verteilung der Gastfamilien gibt es in Deutschland ein Nord-Süd-Gefälle: Die meisten Au-pairs leben in Bayern und in Baden-Württemberg. Dabei ist Au-pair in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Nicht mehr nur besser gestellte Familien können ein Au-pair beherbergen – auch Kinder von Normalverdienern kommen häufiger in den Genuss der Au-pair-Betreuung.

Au-pair-Programm hat viele Vorteile
Zwar bieten Austauschprogramme wie Freiwilligenarbeit, Work and Travel und Auslandspraktika auf den ersten Blick mehr Selbstständigkeit und Abenteuer, doch auch Au-pair steht weiter hoch im Kurs. Die Programme sprechen unterschiedliche Bedürfnisse an: Au-pair setzt auf bewährte Stärken wie Integration in die reale Lebenswelt einer Gastfamilie, Sicherheit und geringe Kosten für die Jugendlichen. Darüber hinaus entwickelt Au-pair gerade neue Varianten wie Granny- oder Professional-Au-pair.

Markt für Au-pair-Vermittlung ist umkämpft
Weil Gastfamilien und Au-pairs bestimmte Voraussetzungen erfüllen und auch noch gut zueinander passen müssen, ist die Zahl der Au-pair-Vermittlungen begrenzt. Von der vermehrten Nachfrage ausländischer Au-pair-Bewerber und deutscher Gastfamilien profitieren meist nur wenige große Agenturen. Hohe Erwartungen und die einfache Möglichkeit, über das Internet ein neues Au-pair oder eine neue Gastfamilie zu finden, führen häufiger dazu, dass beide bei Konflikten schneller das Handtuch werfen.

Umfassende Datenquelle
Die Studie „Au-pairs in Deutschland und weltweit“ liefert Zahlen und Fakten und ist eine der wenigen Quellen zum Au-pair-Wesen in Deutschland. Sie beruht auf den Ergebnissen einer repräsentativen Umfrage unter 55 Au-pair-Agenturen und Einzelgesprächen mit Au-pair-Experten. Die Konjunkturumfrage wird jährlich vom Versicherungsexperten Dr. Walter in Auftrag gegeben und erscheint im Calypso Verlag. Sie kann direkt bestellt werden über:

https://www.dr-walter-secure.de/_apa_shop/index/konjunkturumfrage_2016.html

Konjunkturumfrage 2016 ‒ Entwicklungen und Trends im deutschen Au-pair-Wesen
Neunkirchen-Seelscheid: Calypso Verlag
Umfang: 48 Seiten, 30 x 21 cm
9,90 € (D)
ISBN 978-3-940291-097

 

 

Calypso Verlag© 2007 - 2016 Calypso Verlag GmbH. Alle Rechte vorbehalten.   Nutzungsbedingungen   Datenschutz   Impressum